Erzwungene Wellenpause in Bogenhausen: Undichtes Becken zwingt Cosimawellenbad zur vorübergehenden Schließung

Foto: © SWM

München, 23.08.2017. Erzwungene Wellenpause in Bogenhausen: Das Cosimawellenbad muss ab heute, Mittwoch, 23. August, leider vorübergehend schließen. Grund ist ein Leck im Wellenbecken, das kurz nach der Eröffnung aufgetreten ist. Um die Schadensstelle zu finden und zu reparieren, muss das gesamte Wasser aus dem Becken abgelassen werden. Insgesamt gehen die SWM davon aus, dass das Bad für etwa 10 Tage geschlossen bleiben muss.

Die SWM bitten ihre Badegäste um Verständnis für die zeitweise Schließung. Gemeinsam mit den beteiligten Firmen setzen sie alles daran, die Reparatur rasch abzuschließen und das Cosimawellenbad möglichst bald wieder zu öffnen.

An den anstehenden schönen Sommertagen können Badegäste auf das Prinzregentenbad (U4 Prinzregentenplatz) und das Ungererbad (U6 Dietlindenstraße oder Nordfriedhof) ausweichen. Für Familien mit Kindern empfiehlt sich auch das Michaelibad (U5/U7 Michaelibad).

Mehr Informationen zu den M-Bädern auf www.swm.de

 
Teilen